NARUD e.V. (Network for African Rural and Urban Developement) ist seit 2005 tätig und engagiert sich schwerpunktmäßig für die Integration von Zuwanderern und insbesondere von Minoritäten in Berlin. Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Hilfe zur Selbsthilfe bei der Integration in die deutsche Gesellschaft. Eine Schlüsselrolle spielen dabei Bildung und ökonomische Stabilität. Wir bestimmen unser Handeln durch die Werte einer demokratischen Gesellschaft, u.a.: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit fördern demokratisches, soziales Denken und Handeln.

Wir haben gesellschaftliche Visionen, die wissenschaftlich fundiert sind. Die Gesellschaft in Deutschland schrumpft, wird multikultureller, jedes fünfte Kind in Deutschland und jedes vierte in Berlin hat einen Migrationshintergrund. Die Vielfalt von neuen Familienformen führt zu veränderten Anforderungen an die Erziehungskompetenz. Die „traditionelle“ Familie wird immer seltener, die Zahl der Alleinerziehenden, Stieffamilien, Patchwork-Beziehungen und nicht-ehelichen Bindungen steigt. Die wachsende Scheidungsrate bedeutet für den/die Einzelne/n nicht nur finanzielle Schwierigkeiten, sondern oftmals eine psychische Belastung von Eltern und Kindern. Dazu kommt bei Migrant_innen ein bislang nicht richtig erforschtes, gesetzlich bedingtes Problem hinzu: Familiengründung zur Sicherung des Aufenthaltsstatus.

Die stetig ansteigende Zahl von Arbeitslosen und die ständig drohende Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes zeigen massive Auswirkungen. Psychische Belastung, finanzielle Not, eingeschränkte Teilhabe und der Verlust von sozialen Kontakten bis hin zum drohenden Verlust der Perspektive sind die Folgen.

 

Diese gesellschaftlichen Faktoren, die wir durch unsere langjährige Projektarbeit beobachtet haben und zum Teil machtlos erleben, verstärken unsere Visionen und unser Handeln Menschen zu unterstützen ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten.

Seit 2014 ist NARUD e.V. ein anerkannter Träger für ambulante sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII und möchte durch seine Angebote die Vision der Hilfe zur Selbsthilfe verwirklichen.

Mehr Informationen dazu finden Sie auf: jugendhilfe.narud.org

logo-grey

NARUD e. V. engagiert sich seit 2005 in der Völkerverständigung durch Integration von ZuwanderInnen, insbesondere von Minoritäten in Deutschland, sowie in der Entwicklungszusammenarbeit.

Kontakt Adresse

  • Genter Straße 7, 13353 Berlin
  • +49 (0) 30 - 91 51 54 16
  • info@narud.org
  • NARUD e.V.
  • Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Vereinsspende

Unterstützen Sie unsere Arbeit. Die Spenden werden grundsätzlich nur für soziale Projekte genutzt.